Neustadt-Geflüster

Online-Magazin für Dresden Neustadt

Anzeigen
Anzeige
Neustadt-Original
Vergangenes
Imbiss-Test
social media

Noch mehr Puschkin-Freikarten

Losers - am Sonnabend im Puschkin

Losers – am Sonnabend im Puschkin

Wem der Hip und Hop am Freitag nicht zusagt, der fühlt sich vielleicht bei den “Losers” besser aufgehoben. Diesen Beitrag weiterlesen »

Monster auf der Prießnitzstraße

Bloß nicht gruseln!

Bloß nicht gruseln!

Martin-Luther-Platz-Sanierung – Phase 2

Die Nordseite ist fast fertig und soll am 9. Oktober frei gegeben werden.

Die Nordseite ist fast fertig und soll am 9. Oktober frei gegeben werden.

Seit heute ist am Martin-Luther-Platz alles anders, denn die Sanierung der Fläche rund um die Kirche geht in den zweiten Abschnitt. Ab sofort ist das Parken auch auf der Süd Seite nicht mehr möglich. Wie Augenzeugen berichten, wurden heute Vormittag dort parkende Fahrzeuge abgeschleppt. Die zuerst sanierte Nordseite, so teilt es die Stadtverwaltung heute mit, soll ab dem 9. Oktober freigegeben werden. Dann wird auch die Verkehrsregelung wieder umgestellt.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Megaloh & Afrob im Puschkin

Megaloh & Afrob ... Foto: PR

Megaloh & Afrob … Foto: PR

Am kommenden Sonnabend macht die Tournee der beiden deutschen Hip-Hop-Stars “Megaloh” und “Afrob” in Dresden Station. Megaloh stammt aus Berlin-Moabit und verweist gern auf seine nigerianisch-niederländischen Wurzeln. Er verknüpft den klassischen Sound der goldenen Ära des Hip-Hop mit Texten aus von heute. Afrob hingegen ist Schwabe, gebürtig in Italien, aufgewachsen und zum Musiker geworden in Stuttgart und seit 20 Jahren auf der Bühne.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Trödelmarkt ausgebucht

Eindrücke vom 8. Trödelmarkt im Frühjahr

Eindrücke vom 8. Trödelmarkt im Frühjahr

Am Sonnabend wird in den Höfen der Äußeren Neustadt wieder getrödelt. Die inzwischen 9. Auflage des von der Werbegemeinschaft Dresden Neustadt organisierten Haus- und Hoftrödelmarkt hat sich inzwischen so gut etabliert, dass jetzt schon alle Standplätze ausgebucht sind. Wie der Projektleiter Torsten Wiesener auf Nachfrage mitteilt, haben sich weit über 200 Trödler angemeldet. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wie der Kommerz in die BRN kam

Auf dieser kurzen Strecke nahm der Kommerz seinen Anfang.

Auf dieser kurzen Strecke nahm der Kommerz seinen Anfang. Foto: Lothar Lange

Die Kasse ist leer, die Bierkästen auch. Mir treibt die Wut eine Zornesfalte in die Stirn. Doch keiner ist da, den ich anschreien könnte. Im Hof sitzen fremde Leute. Der Bursche, der eigentlich das Bier verkaufen sollte, schnarcht volltrunken in einer Ecke. Grimmig beginne ich, das Leergut einzusammeln. Vier Kästen werden voll, die packe ich auf einen Leiterwagen und ziehe los.
Diesen Beitrag weiterlesen »

An der Prießnitz

Wenn die "Kamenzer" aufhört, geht's als "An der Prießnitz" noch ein kleines Stückchen weiter.

Wenn die “Kamenzer” aufhört, geht’s als “An der Prießnitz” noch ein kleines Stückchen weiter.

Der romantische Wurmfortsatz der Kamenzer Straße beginnt unmittelbar hinter dem Alaunplatz und führt direkt bergab. Auch wenn an sonnigen Tagen ein dumpfer Geruch davon kündet, dass die Neustädter hier gern ihre Vierbeiner ausführen, entlohnt der Blick nach links. Im Anbetracht erhabener, schlossartiger Villen kann man sich ein bisschen adelig fühlen, obwohl man nur den Burggraben entlangläuft.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Ganz viel Bier gewinnen

André, Dieter und Georg wollen Bier verschenken.

André, Dieter und Georg wollen Bier verschenken.

Seit etwa einem halben Jahr gibt es “Vier Vogel Pils”. Sechs Freunde haben sich in Kolumbien inspirieren lassen, gerührt, probiert, getrickst und gemischt. Und nun ist unter Beachtung des Reinheitsgebotes ein vollhopfiges, frischperlendes Pils entstanden, dass in verschiedenen Fachgeschäften in der Neustadt schon angeboten wird.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Sonnenhof bekommt eine Schnatterkanne

Ricardo R. Schwarz und Ingolf Hermann

Ricardo R. Schwarz und Ingolf Hermann

Ingolf Hermann ist zurück. Die Magie der Alaunstraße hat ihn wieder eingefangen. Zwölf wilde Jahre hatte er seinen Töpferladen im Vorderhaus der Alaunstraße 100. “Ich war schon einen Monat vor der gleichnamigen Kneipe da”, erzählt er. Ingolf, den Töpfer, kannte jeder.
Diesen Beitrag weiterlesen »

In den Fängen der Geschichte

 Fotografien aus dem sowjetischen Exil

Fotografien aus dem sowjetischen Exil

“Es harft die Zeit auf Telegrafendrähten”, so bejubelte Wladimir Wladimirowitsch Majakowski, stellvertretend für viele Intellektuelle seiner Zeit, bewundernd den russischen Aufbruch der 1920er Jahre. Alles schien möglich: Sowjetmacht, Elektrifizierung, der neue Mensch, Unsterblichkeit und Raumfahrt zu den Sternen. Es endete bekanntermassen anders. Wovon zu reden ist. Und doch – die Frage nach dem Aufbruch bleibt: woher die Begeisterung, woher Wille, Mut und Kraft die herkömmlichen Formen gesellschaftlicher Organisation in Frage zu stellen und ins vermeintlich Neue aufzubrechen? Wer waren diese Menschen, was trieb sie an? Diesen Beitrag weiterlesen »

Anzeigen
Suche im Neustadt-Geflüster

Anzeige
Unsere Partner
Über uns

Das Online-Magazin Neustadt-Geflüster berichtet täglich frisch aus dem Kneipen- und Szene-Viertel Dresden-Neustadt.

Pro Monat folgen mehr als 80.000 Leserinnen und Leser den Beiträgen aus Politik, Kunst & Kultur, Wirtschaft und Alltagsgeschehen.

Damit es nicht langweilig wird, werden die Nachrichten mit Hintergründen, Albernheiten, Gerüchten, Klatsch, Tratsch, Tests und heißen Diskussionen aus der Äußeren Neustadt vermischt.

Nicht zuletzt gibt es hier die besten Informationen über die Bunte Republik Neustadt.